In einem Versuch der Proffessorin Ellen Langer mit Diabetes-2-Patienten zeigte sie auf, welchen Einfluss unbewusste Erwartungen auf den Verlauf von Krankheiten haben können.

Langer manipulierte das Zeitgefühl ihrer zuckerkranken Probanden mithilfe präparierter Uhren, auf denen die Zeiger langsamer liefen. Erstaunlicherweise reagierte die Biochemie des Körpers auf die behauptete und nicht auf die echte Zeit: Der Blutzuckerspiegel fiel, wenn die Uhr den gewohnten Zeitpunkt vorgaukelte, und nicht etwa, wenn der gewohnte Zeitpunkt tatsächlich erreicht war.