So wie jede große Körpertherapie-Methode, entwickelte sich Rebalancing zu einer eigenständigen, erprobten und erfolgreichen alternative Heilmethode.

Damit auch die Auszubildenden sich der Qualitäten von Rebalancing bewusst werden, schulen wir unsere Schüler umfangreich in achtsamen tiefen Faszienberührungen, wertschätzenden Körperlesen, inspirierender Gesprächsführung und psychosomatische Übungen, um das intelligente System des Körpers zu erleben.

Denn: Rebalancing ist getragen von Akzeptanz, Präsenz und dem Wissen, dass jeder Körper alles hat, was er zur Heilung braucht

Unsere Schüler lernen dem Menschen als Einheit von Körper, Geist und Seele zu begegnen. Selbstbewusstsein, Sich-Annehmen und eine natürliche Beziehung zum eigenen Körper werden gefördert.

Rebalancing unterstützt die körpereigene Intelligenz, aktiviert die Selbstregulierungskraft und verbessert das Körperbewusstsein. Der Klient erfährt wie die Körperhaltung von Lebenshaltungen geprägt wird und wie beides verändert werden kann.

Rebalancing ist nicht neu, sondern gewachsen aus Techniken und Einsichten vieler berühmter Pioniere und Experten unterschiedlicher Epochen. Und Rebalancing entwickelt sich weiter, so wie wir uns ständig wandeln, stetig den Umständen anpassen und immer neu wählen dürfen – ein Leben lang.

So waren unterstützende Methoden wie z.B. die Bioenergetik (Pulsation) zu Ihrer Zeit sicher seine Berechtigung. Heute - in Zeiten der Hirn- und Traumaforschung mit körpertherapeutisch relevanten Ergebnissen und den Erkenntnissen aus der Faszienforschung, sehen wir unsere Schulungen und Ausbildungen auf einem starken eigenständigen Fundament. Die Anerkennnung der Methode von der OdaKT in der Schweiz bestätigt diese Ansicht.