„Die Kunst der Medizin besteht darin, den Patienten zu unterhalten, während die Natur seine Krankheit heilt.“ Voltaire (1694-1778)

Menschen sind nicht nur einzelne Organe oder Zellen, sondern ein vielschichtiges System, das mit seiner Umwelt interagiert (systemische Medizin). Von außen wirken ständig Einflüsse auf den Menschen und fordern seine Selbstheilungskraft heraus (Temperaturschwankungen, Viren, Bakterien etc.). Auch im Körperinneren entwickeln sich pathologische Prozesse, wenn z.B. körpereigene Zellen entarten und sich zu Krebszellen entwickeln. Das passiert jeden Tag. Normalerweise wird der Körper damit fertig, die pathologischen Prozesse zu entschärfen, zu bekämpfen und sich entsprechend anzupassen. Selbstheilungskräfte sind Zeit seines Lebens aktiv und wirksam.