Das Team um Daniel Steffens von der Universität Sidney hat in einer Metaanalyse Daten von mehr als 30 000 Patienten ausgewertet.

Demnach verringern Übungen zur Kräftigung der Muskeln, Dehnen und Ausdauersport das Risiko für Rückenschmerzen um 35 Prozent und für Krankschreibungen sogar um 78 Prozent.

Klären Ärzte und Physiotherapeuten darüber auf, dass die Beschwerden zumeist von allein wieder verschwinden, und dass Sport in gemäßigter Form auch während der Einschränkung hilfreich ist, fällt die Bilanz sogar noch besser aus.

Quelle: Werner Bartens - Süddeutsche Zeitung 12. Januar 2016